News und Informationen

Erster Schnuppertag rund um's Dachhandwerk ein voller Erfolg

Die Veranstaltung fand erstmalig am 10. April in der Bauhalle des Carl-Severing-Berufskolleg für Handwerk und Technik statt. Über 140 junge Leute nutzen die Gelegenheit, anhand von praktischen Übungen die Berufe des Dachdeckers und Zimmermanns kennen zu lernen. Angeleitet wurden sie dabei durch Azubis und Ausbilder der Bielefelder Innungsbetriebe.

Eingeladen waren junge Menschen, deren Schulkarriere nicht optimal verlaufen ist, oder die als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind. Zur Aktion wurde via Facebook und über die Jugendberufshilfe der Rege eingeladen.

19.04.16 | Weiter lesen...


1. Schnuppertag rund um‘s Dachhandwerk

Am 8. April 2016 findet von 10:00 – 15:00 Uhr zum ersten Mal ein Schnuppertag rund ums Dachhandwerk statt. Die Ausbildungsberufe Dachdecker und Zimmermann werden praxisnah präsentiert und Ausbilder und Azubis stehen vor Ort für Gespräche zur Verfügung.

Veranstaltungsort ist das Carl-Severing-Berufskolleg für Handwerk und Technik, Heeper Straße 85, 33607 Bielefeld. Besonders eingeladen sind junge Menschen mit Migrationshintergrund, Flüchtlinge und alle, deren Schulkarriere nicht optimal gelaufen ist.

Neugierig geworden? Die Teilnahme ist natürlich kostenlos.
Bitte melden Sie sich per Mail an: azubi@dachdecker-zimmerer-bielefeld.de

10.03.16


Dachdecker schaffen Praktikumsplätze für benachteiligte Jugendliche

Im Rahmen einer Informationsveranstaltung des Bielefelder Carl-Severing-Berufskollegs wurden diverse Bauberufe vorgestellt. Die Innung wurde durch den Obermeister Martin Lang vertreten, der Werbung für die Ausbildung zum Dachdecker bzw. Zimmermann machte.

Noch vor Ort entschieden sich 3 Schüler, im Rahmen eines Schulpraktikums, in den Beruf des Dachdeckers reinzuschnuppern. Die Interessenten sind alle in einer sogenannten “internationalen Klasse”, die jungen Menschen mit Migrationshintergrund den Weg ins Berufsleben ebnet.

Kurzfristig erklärten sich drei Innungsbetriebe bereit, die Praktikanten in ihren Betrieben einzusetzen.

16.02.16


Wohnungsbauoffensive: 120.000 Wohnungen in NRW bis 2018 machbar

Um den zusätzlichen Bedarf an Wohnungen in den kommenden Jahren decken zu können, ist es notwendig, dass alle Akteure an einem Strang ziehen. Darum hat Minister Michael Groschek als weiteren Schritt seiner Wohnungsbauoffensive Bauwirtschaft und Baugewerkschaft ins Ministerium eingeladen.
Im Spitzengespräch mit dem Bauindustrieverband Nordrhein-Westfalen, den Baugewerblichen Verbänden Nordrhein und Westfalen, der IG BAU sowie der Architektenkammer und Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen diskutierten die Beteiligten Themen wie Modulbauweise, Senkung der Baukosten, steuerliche Vergünstigungen sowie Bauerleichterungen. In Kürze wird es auf Arbeitsebene im Rahmen eines runden Tisches weitere Gespräche zwischen den Akteuren der Bauwirtschaft und den zuständigen Ressorts der Landesregierung über Themen wie zum Beispiel Finanzierung und Qualifizierung geben.
Minister Groschek dankte allen Beteiligten, die an der Bauumsetzung beteiligt sind. „Wir brauchen eine Willkommenskultur für den sozialen Wohnungsbau“, sagte NRW-Bauminister Michael Groschek. „Darum ist es gut und wichtig, dass Bauwirtschaft, Baugewerkschaft und Politik in einem Boot sitzen. Die Herausforderung, Wohnraum für alle zu schaffen, ist nur mit einer gemeinsamen Kraftanstrengung zu schaffen.“

Quelle: www.facebook.com/bauverbaende

11.02.16


Nur für Mitglieder: Einladung zum Neujahrstreffen der Dachdecker-Zimmerer-Innung Bielefeld

Neujahrstreffen der Dachdecker-Zimmerer-Innung Bielefeld – nur für Mitglieder – Montag, 15.02.2016 ab 19:00 Uhr im
Hotel Büscher, Carl-Severing-Str. 136, 33649 Bielefeld

9.02.16 | Weiter lesen...